StufeSicherheitenBedeutungmögliche Blockaden
1. FischUrvertrauenRuhe und Bewegung „Einfach da sein ist genug“mangelndes Selbstvertrauen
fehlendes Urvertrauen
2. AmphibieErlebnissicherheitRückzug und Neugier „Schüchtern sein heißt sich schützen können“Angst vor Neuem, schüchtern
Gefahr und Gefühle nicht richtig einordnen oder abschätzen können
zurückgezogen oder draufgängerisch
„Null Bock“ auf alles
3. ReptilKörpersicherheitInnehalten und Loslegen „Aggressiv sein heißt kraftvoll sein“Bewegungslosigkeit, nicht in die Gänge kommen, ADHS, ADS, seine Kräfte nicht richtig einteilen können
4. SäugetierGefühlssicherheitDistanz und Nähe „Ängstlich sein heißt Gefühle zeigen können“unorganisiert, zurückhaltend, keine Nähe zulassen können oder zu kontaktfreudig,
zu nah dran sein
5. AffeGruppensicherheitGruppe und Individualität „Egoistisch sein heißt für sich sorgen können“Außenseiter, Klassenclown, schwer Regeln einhalten können, sich schwer in eine Gruppe einfügen, wenig Ausdauer wenn es schwierig wird
6. UrmenschSprachsicherheitKörperausdruck und Sprache „Laut sein heißt seine Position finden“Mitläufer, Anführer, Körpereinsatz bzw. Körpersprache anstelle der Sprache einzusetzen, ständig reden, sich wie ein Macho aufspielen, äußeres Erscheinungsbild ist sehr auffällig
7. MenschKommunikations- und KooperationssicherheitSystematisieren und Empathie „Unvollkommen sein heißt noch wachsen können“Übersteigertes Verantwortungsbewusstsein, sich nicht abgrenzen können, selbstbezogen – ohne Mitgefühl, nicht wissen wann Gefühl oder Verstand einzusetzen ist